Motorradtour durch Andalusien – MWZ Transandalucia, 02.12. – 09.12.2018

Atemberaubende Landschaften, hohe zerklüftete Berge und malerische Küsten erwarten uns bei unserer Transandalucia in Spanien.

Die traumhaften Landschaften, die grandiosen Strecken, das mediterrane Lebensgefühl und die kulinarischen Genüsse sprechen für Andalusien. Genau deshalb gehört Andalusien zu den reizvollsten Gegenden Spaniens. Wenn in Deutschland Regen, Schnee und Frost beginnen, hat man in Andalusien mit 18 – 24°C optimale Bedingungen zum Motorradfahren. Das Motorradfahrer-Paradies Andalusien wartet mit etwa 320 Sonnentagen und dem mildesten Klima Europas auf uns. Die perfekte Location für eine Motorradtour.

Die kulinarischen Höhepunkte der Spanier sind Oliven, Schinken, Gazpacho und Tapas. Schon Konfuzius sagte: „Der Weg ist das Ziel“. Nach diesem Leitsatz erkunden wir bei dieser Motorradtour – der Transandalucia die Highlights Tarifa, Granada, Cordoba und Sevilla. Auf unserem Weg passieren wir verschiedene Sierras, den Nationalpark Sierra Nevada und die berühmten weißen Dörfer Andalusiens.

Alles beginnt mit der Olive
In Reih und Glied gepflanzte Olivenbäume überziehen kilometerlang die aschfarbene oder rotbraune Erde. Nirgendwo anders auf der Welt gibt es größere zusammenhängende Olivenhaine als in Andalusien.

Geplanter Programmablauf der Motorradtour: Kann wegen örtlichen Gegebenheiten variieren.

  1. Tag / Anreise Sonntag 02.12.2018
    Transfer Flughafen Malaga zum Hotel
  2. Tag / 03.12.2018 / 09.00 Abfahrt / ca. 17.00 Uhr Ankunft / ca. 310 km
    Jerez de la Frontera

    «Der südlichste Punkt Spaniens»
    Als erstes geht es die A 7 der Küste entlang bis Estepona. Danach werden wir einen Abstecher in die Sierra de Bermeja machen, bevor wir in der südlichsten Stadt Spaniens nach Tarifa, mit einem Blick nach Afrika, uns zur Mittagspause eine schöne Tapas-Bar heraussuchen. Am Nachmittag werden wir dann die kurvenreichen Straßen der Sierra los Alcornocales unter die Räder zu nehmen, bevor wir in Jerez de la Frontera unser Nachtquartier aufsuchen und einer Besichtigung der Herstellung von Sherry beiwohnen.
    Besonderheiten des Tages:
    • Tarifa, die südlichste Stadt Spaniens, mit Blick nach Afrika
    • Sierra de Bermeja, Sierra los Alcornocales
    • Jerez de la Frontera, Besichtigung einer Sherry Herstellung mit Verköstigung
  3. Tag / 04.12.2018 / 09.00 Abfahrt / ca. 16.00 Uhr Ankunft / ca. 270 km
    Jerez de la Frontera — Sevilla
    «Die weißen Dörfer Andalusiens»

    Heute geht zu den weißen Dörfern Andalusien. Unsere Tour führt uns durch die Sierra de Grazalema mit seinen vielen weißen andalusischen Dörfern und seinen vielen Kurven. Nach unserer Mittagspause geht es dann weiter in die Hauptstadt Andalusiens; nach Sevilla.
    Besonderheiten des Tages:
    • Sierra de Grazalema mit den weissen Dörfer Andalusiens
    • Sevilla, die Hauptstadt Andalusiens
  4. Tag / 05.12.2018 / 09.00 Abfahrt / ca. 17.00 Uhr Ankunft / ca. 270 km
    Sevilla — Cordoba
    «Die Schinkentour»

    Heute werden wir die Sierra de Hornachuelos unter unsere Räder nehmen. Wir werden einen Zwischenstopp in Hornachuelos einlegen, um einen typisch andalusischen Schinken zu probieren. Danach geht es weiter bis zu unserer heutigen Übernachtung in der geschichtsträchtigen Stadt Cordoba.
    Besonderheiten des Tages:
    • Parque Natural Sierra de Hornachuelos
    • Cordoba
  5. Tag / 06.12.2018 / 09.00 Abfahrt / ca. 17.00 Uhr Ankunft / ca. 280 km
    Cordoba — Granada
    «Auf geht’s zur maurischen Kultur»

    Nachdem wir Cordoba wieder verlassen haben steuern wir als erstes die Sierra Subbeticas an. Danach geht es über kurvige Straßen bis zur nächsten Sierra, Sierra de Tejeda. Von dort aus geht es zu unserem heutigen Ziel, der geschichtsträchtigsten Stadt Andalusiens, nach Granada.
    Besonderheiten des Tages:
    • Natur Parks Sierra Subbeticas und Sierra de Tejeda
    • Granada, die geschichtsträchtigste Stadt Andalusien
  6. Tag / 07.12.2018 / 09.00 Abfahrt / ca. 17.00 Uhr Ankunft / ca. 130 km
    Granada — Guadix
    «Die maurische Kultur»

    Der heutige Tag steht erstmal im Zeichen der Kultur, mit einer Besichtigung der berühmten maurischen Alhambra. Nachdem wir die Kultur hinter uns gebracht haben, geht es wieder über viele, viele Kurven und
    Kehren auf das höchste Gebirge in Andalusien, die Sierra Nevada. Nach einer Kaffeepause auf dem höchst befahrenen Punkt in Andalusien, geht es sogleich wieder runter und gleich weiter Richtung Guadix, bekannt durch seine Höhlenwohnungen. Wir werden auch in einem Höhlenhotel unser Nachtquartier beziehen und den Tag mit einem gemeinsamen Grillabend ausklingen lassen.
    Besonderheiten des Tages:
    • Granada mit einer Besichtigung der Alhambra
    • Sierra Nevada mit viele Kurven und Kehren
    • Guadix, mit einer Übernachtung in einem Höhlenhotel
  7. Tag / 08.12.2018 / 09.00 Abfahrt / ca. 17.00 Uhr Ankunft / ca. 300 km
    Guadix — Fuengirola
    «Entlang der Costa del Sol»

    Heute am letzten Tag geht es wieder zurück nach Fuengirola in unser IPV Hotel. Doch vorher werden wir die Sierra Nevada mit vielen Kurven noch überqueren und dann entlang der Küste unseren Weg zum Balkon de Europa in Nerja einschlagen. Die Mittagspause werden wir direkt an der Küste einlegen. Weiter führt unser Weg entlang der Küste bis zurück nach Fuengirola.
    Besonderheiten des Tages:
    • Sierra Nevada Überquerung
    • Nerja, mir seinem Balkon de Europa
  8. Tag / Abreise Sonntag 09.12.2018
    Transfer zum Flughafen Malaga

Tapas Bar
Spanischer Alltag und für Touristen ein kulinarisches Muss. In der Tapas Bar vertreibt man sich die Zeit und den Hunger bis zum späten Abendessen gern mit ein paar Appetithäppchen.

Granada
Granada ist ein grandioses Relikt der maurischen Kultur in Andalusien und ein entzückender Traum aus Tausend und einer Nacht. Mit der Burganlage Alhambra darf sich die Stadt in der touristischen Weltklasse einordnen. Die Alhambra ist eine der meistbesuchten Touristenattraktionen Europas und seit 1984 Weltkulturerbe. Die Burganlage ist etwa 740 m lang und bis zu 220 m breit.

Ronda
Jeder verliebt sich in Ronda. Das liegt in erster Linie an der atemberaubenden Lage und die maurisch geprägte Altstadt, La Ciudad. Diese liegt auf einem rundum steil abfallenden Felsplateau, das noch dazu durch eine 160 m tiefe Schlucht (El Tajo) in zwei geteilt ist. Die beiden Teile sind durch drei Brücken verbunden.

Sierra Nevada
Auf einer Länge von rund 100 km zieht sich Andalusiens majestätisches Gebirge an der Mittelmeerküste entlang. Die höchsten Gipfel sind Mathacen (3.482 m) und Pico Veleta (3.398 m). Die Kernzone der Sierra ist als Nationalpark geschützt. Motorradfahrer gelangen über die Skistation Pradollano bis auf eine Höhe von ca. 2.600 m.

Wüste von Tabernas
Die Wüste von Tabernas liegt etwa 30 km nördlich der Provinzhauptstadt Almería auf dem Gebiet der Ortschaft Tabernas. Karge, von der Erosion zerfressene Berge aus Fels, Geröll und Sand, bewachsen mit Kakteen und Agaven, erinnern an die Wüsten Landschaften des Wilden Westens. Tatsächlich wurden hier viele Wild West Filme gedreht, unter anderem der erste Italo-Western überhaupt, „Eine Handvoll Dollar“.

Route der weißen Dörfer
Die Verkörperung eines weißen Dorfes ist das Dorf Grazalema, in der Sierra de Grazalema gelegen. Weiß getünchte Fassaden, enge Gassen und viel Blumenschmuck. Die Einwohner haben sich auf den Verkauf von handgewebten Ponchos, Decken und Schals spezialisiert. Hingegen leben die Einwohner des weiße Dorf Ubrique hauptsächlich von ihren Lederwaren. In Zahara werden die weißen Häuser von einer maurischen Burg überragt. In Olvera konkurriert eine festungsartige Kirche mit der maurischen Burgruine. In Sentil wiederum ist das Besondere, der felsige Überhang, unter dem sich die Häuser stehen.

Sevilla
Die Stadt am Rio Guadaquivir ist die Hauptstadt von Andalusien. Sevilla ist eine selbstbewusste Schönheit. Beliebt wegen ihrer Monumente, ihrer ekstatischen Fiestas und der gelassenen Art, der Hitze zu begegnen.

Transandalucia_Spanien_MotorradWeiterbildungszentrum_Muenchen

Gesamtstrecke Ca. 1400 – 1600 km
Tagesetappen Ca. 250 – 350 km
Dauer 6 geführte Tages-Motorradtouren

Gruppengröße
Mindestens 8 Teilnehmer, Maximal 16 Teilnehmer pro Termin
Mindestens 3 bis maximal 6 Teilnehmer pro Tour Guide

Leistungen
Deutschsprachige Betreuung und Organisation
Zertifizierte, deutschsprachige MWZ Motorrad Tour Guides
6 geführte Motorradtouren (inkl. Touren Informationen für jeden Tag)
6 Mittags-Tapas auf der Tour
7 Übernachtungen im 1/2 Doppelzimmer mit HP in verschiedenen Hotels
Eintritt für die Alhambra in Granada
Transfer vom Flughafen Malaga zum Hotel und zurück

Nicht enthalten
Flug, Getränke, Verpflegung tagsüber, Kraftstoff der Leihfahrzeuge, Reiserücktrittsversicherung, Rücktransportversicherung

Termin
02.12. – 09.12.2018

Preis pro Teilnehmer 8 Tage, davon 6 Fahrtage
Preis pro Teilnehmer (ohne Motorrad, ohne Flug)
1.549,- € inkl. MwSt.

Preis für Sozius/Partner (ohne Maschine und ohne Flug)
990,- € inkl. MwSt.

Einzelzimmeraufschlag
400,00 inkl. MwSt. (Abhängig von der Verfügbarkeit)

Jetzt teilnehmen. Direkt zum Buchungsformular.

Leihmotorräder auf Anfrage:
Kat. A: Motorrad mit 600 ccm – 750 ccm (Bsp.: BMW F650 GS, Honda NC700XA)
Kat. B: Motorrad mit 751 ccm – 999 ccm (Bsp.: BMW F800 GS)
Kat. C: Motorrad ab 1000 ccm (Bsp.: Ducati Multistrada 1200, BMW R1200 GS)

Straßenzustand
Viele flüssige Kurvenkombinationen, einige Spitzkehren, überwiegend gut asphaltiert, sehr wenige Verkehr, kleine Naturbelagpassagen

Anmerkung
Bei den Straßentouren fahren wir hauptsächlich auf asphaltierten Straßen. Kleine Teilabschnitte können auch Naturbelag beinhalten. Diese sind aber mit jeder Straßenmaschine fahrbar.

Klima
Angenehm bis sehr warm. In den Höhenlagen kann es jedoch recht kühl werden.

Treffpunkt Flughafen Malaga

Voraussetzungen
Unfall- und Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport, Reiserücktrittsversicherung, körperliche und geistige Fitness, kurze Schotterpassagen sollten kein Problem darstellen, Motorradbekleidung, Warnweste

Wichtige Dokumente
Gültiger Personalausweis, gültige Fahrerlaubnis, Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport, Auslandsschutzbrief

Motorradbekleidung
Um ein Maximum an passiver Sicherheit zu gewährleisten, ist eine komplette Schutzausrüstung erforderlich. Motorradhelm, kompletter Motorradanzug mit Protektoren, Motorradschuhe und -handschuhe
Mietausrüstung ist verfügbar. Preise auf Anfrage

Impressionen Transandalucia Motorradtour Spanien