Blog

motorradvotingtour

Ihr habt abgestimmt.  

Unsere Voting-Tour ist die Route des Grandes Alpes „Die spektakulärste Route Frankreichs“.

Tourdaten – Tour Nr.: Tour2 2013

Dauer 10 Tage

Samstag 29. Juni – Sonntag 07. Juli 2013

Treffpunkt

Samstag, 29.06.2013 um 8:30 Uhr Abfahrt am MWZ München oder treffen am Samstagabend, 28.06.2013 um 18.00 Uhr im „Sporthotel Oberwald“ nach dem Furkapass.

Sporthotel Oberwald, Dorfstrasse, CH-3999 Oberwald, Tel.: +41 (0)27-9742525

Profil

1.Tag bis La Thuile ca.256 km

Wir fahren um ca. 09.00 Uhr von unserem Hotel in Oberwald los.

Es geht über Brig, Siders nach Martigny, weiter über den großen St. Bernard (2.469m) nach Aosta, weiter folgen wir dem Aostatal nach Westen bis Morgex um dann am kleinen St. Bernard, noch auf der italienischen Seite zu übernachten.

2. Tag bis Briancon ca. 229 km

Es geht um ca. 09.00 Uhr wieder los. Nun geht es erst richtig los, als erstes überqueren wir nun den kleinen St. Bernard und finden uns nach einer tollen Bergabfahrt im französischen Seez wieder. Jetzt geht´s gleich mal richtig in die Höhe. Der zweithöchste Pass, der Col d.I`Iseran mit seinen 2.764 m wartet auf uns. Danach geht’s über Lanslebourg und Modane bis nach St.Michele de Maurienne. Dort werden wir als nächstes den Col du Télégraphe (1566 m) bezwingen, bevor wir uns wieder in schwindlige Höhen begeben und als letzten Pass des Tages den Col du Galibier mit seinen 2646 m erklimmen, um uns dann in Briancon für die nächste Übernachtung einzufinden.

3. Tag bis zum Col de Turini ca.242 km + 17 km Rundtour

Es geht wieder mal um 09.00 Uhr von unserem Hotel und auch gleich wieder mit einem Hammer los. Der erste Pass des Tages hat es gleich in sich mit seinen 2.360 m gehört der Col d` Izoard nicht gerade zu den kleineren. Danach geht`s weiter in Richtung Guillestre, um von dort aus weiter über den Col de Vars (2.109 m) bis nach Jausiers zu kommen. Dann kommt das Highlight der ganzen Tour, wir erklimmen den höchsten befahrbaren Pass der Alpen, den Col de la Bonette mit 2.860 m. Dort werden wir einen kleinen Fußweg auf uns nehmen, um den höchsten Punkt der Tour zu erklimmen. Weiter geht’s über Saint-Etienne de Tinée bis nach Saint Martin Vesubie. Ein paar Serpentinen und Kurven auf teilweise kleinen Straßen bringen uns zum nächsten Übernachtungspunkt. Auf der Passhöhe zum Col de Turini haben wir noch die Möglichkeit eine kleine Rundtour mit herrlichen Blicken in einer vor Zeiten heiß umkämpften Gegend zu starten.

4. Tag bis an die Cote Azur / Riviera ca. 121 km

Wieder einmal geht’s um 09.00 Uhr los und der Tag steht im Zeichen der Rallye Monte Carlo. Der legendäre Col de Turini erwartet uns mit einer Vielzahl von Kurven und Kehren. Richtung Süden führt uns nun der Weg direkt ans Mittelmeer, wo wir uns auf der italienischen Seite niederlassen wollen.

5. Tag steht zur freien Auswahl

Baden, erholen oder ins nahe Monaco? Jeder wie er will…

6. Tag bis zum Lago di Varese ca. 337 km

Ab heute richten wir unsere Lenker wieder nordwärts. Über den Tendepass verlassen wir Frankreich um uns in Bella Italia wieder ein zu finden. Die anstehende und eher langweilige Poebene werden wir zügig über die Autobahn hinter uns bringen, um uns dann am schönen Lago di Varese von den Strapazen zu erholen.

7. Tag bis ins Kaunertal ca. 276 km

Heute lassen wir den Lago di Como rechts von uns liegen, um dann über den Maloja Pass Italien zu verlassen. Vorbei an Sankt Moritz durchqueren wir das Engadin bis nach Österreich. Unseren Abschlussabend verbringen wir im 4 Sterne Hotel Weisseespitze im Kaunertal.

Voting-Tour Ergebnis

  • Route des Grandes Alpes (37%, 37 Votes)
  • Pyrenäen (20%, 20 Votes)
  • England (18%, 18 Votes)
  • Kroatiens Küstenstraße (15%, 15 Votes)
  • Umbrien / Italien (11%, 11 Votes)

Total Voters: 101

Loading ... Loading ...

Diese fünf Touren standen zur Auswahl:

1 | Kroatiens Küstenstraße

„Eine der schönsten Küstenstraßen der Welt“

Von Istrien über Rijeka bis nach Dubrovnik auf einer der schönsten Küstenstraße der Welt. Auf der einen Seite immer das Meer mit den vielen kleinen Inseln und auf der anderen Seite die unterschiedlichsten Gebirge.

2| Route des Grandes Alpes

„Die spektakulärste Route Frankreichs“

Wahrscheinlich ist sie die kurvigste und einzigartigste Route Frankreichs. Vom Genfer See bis zur Côte d`Azur nach Mentors mit 15 Alpenpässen, darunter der höchste befahrbare Pass, der Col de la Bonnette mit 2802 m. 700 km Höhen- und Kurvenrausch.

3 | Umbrien/Italien

„Adventure Tour auf steinigem Untergrund“

Mit sehr vielen Passagen über unbefestigte Wege. Wie Du willst. Übernachtungen auf einem Campingplatz, Appartements oder im Hotel möglich.

4 | England

„Ab der Fähre wird es schon interessant – keep on left“

Die Küste entlang an legendären Seebädern Richtung Westen nach Lands End und wieder zurück. Dabei passieren wir Sehenswürdigkeiten wie Windsor Castle, Buckingham und Stonehenge, ebenso wie die vielen schönen Landschaften. Wir fahren auch durch die sagenumwobene Nebelküche

Dartmoor mit ureigenem Charme, der schon Edgar Wallace inspirierte.

5 | Pyrenäen

„Einmal vom Mittelmeer zum Atlantik und zurück“

Durch das Hochgebirge zwischen Frankreich und Spanien, einmal vom Mittelmeer bis zum Atlantik nach Biarizz und zurück an die Costa Brava in Spanien.

Änderungen der Strecken, Termine und Kosten vorbehalten.